Jeder Euro zählt: Corona-Hilfsprojekte

Jetzt noch einfacher Projekte realisieren

Eine Redewendung sagt „In allem Schlechten steckt immer etwas Gutes“, und so zeigt sich in der aktuellen Corona-Krise, dass unsere Gesellschaft zusammenhält, sich gegenseitig unterstützt und Hilfe leistet, ganz im genossenschaftlichen Sinne.

Vereine sowie soziale Einrichtungen und Initiativen sind zunehmend auf Hilfe angewiesen. Neben wichtigen Sachspenden benötigen sie jedoch auch finanzielle Mittel, um ihre gemeinnützige Arbeit aufrecht erhalten zu können.

Wir möchten Sie dabei unterstützen und Ihnen mit Hilfe der Crowdfunding-Projekte eine Plattform bieten, um die Menschen zur Mithilfe aufzurufen.

Da besondere Situationen außergewöhnliche Maßnahmen erfordern, haben wir eine Lösung entwickelt, die es ermöglicht, dass jedes der Corona-Hilfsprojekte realisiert werden kann. Getreu dem Motto "Jeder Euro zählt" wird der gesammelte Betrag in jedem Fall ausgezahlt, auch wenn die gewünschte Mindestsumme nicht erreicht wurde.

Und so funktionierts:

Stellen Sie ihr Projekt auf der Crowdfunding-Plattform unter "Projekt einreichen" zur Prüfung ein.
  • Wir prüfen das Projekt und schalten es anschließend frei.
  • Neu: Für das Projekt entfällt die Fanphase, das bedeutet Sie können sofort mit dem Sammeln von Spenden beginnen.
  • Neu: Die zu Beginn gesetzte Mindestsumme (Fundingziel) muss nicht erreicht werden. Das bedeutet für Sie, dass jeder gespendete Euro Ihnen zu Gute kommt.