Projektübersicht

Ein magischer Anziehungspunkt auf unserem Schulhof ist für alle Altersgruppen der Matschtisch mit der Pumpe. Bei schönem Wetter wird hier abwechselnd gepumpt, was das Zeug hält.

Unsere Pumpe auf dem Schulhof wird stark beansprucht – von Schulkindern und nachmittags von den Kindern im Hort. Sie hat lange Jahre ihre Dienste getan und wurde immer wieder repariert. Nun hat sie ihren Dienst quittiert und soll durch eine stabile und langlebige Edelstahlpumpe ersetzt werden.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Heide, Matschtisch, Pumpe, Grundschule, Förderverein
Finanzierungs­zeitraum: 23.10.2018 15:17 Uhr - 17.01.2019 10:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: März 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Wasserpumpe auf dem Schulhof, die den Matschtisch auf dem Schulhof mit Wasser speist, hat endgültig den Geist aufgegeben und soll durch eine stabile und langlebige Edelstahlpumpe ersetzt werden, damit das freudevolle Spielen mit Wasser und Matsch weitergehen kann.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, das pädagogisch wertvolle Spiel mit Wasser und Matsch weiterhin zu ermöglichen und dafür eine neue Wasserpumpe anzuschaffen und zu installieren.

Zielgruppe sind die über 200 Kinder der Verlässlichen Grundschule Heide und die rund 25 Kinder, die am Nachmittag im integrierten Hort betreut werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Matschtisch mit seiner Pumpe fördert den Aufbau von vielen Kompetenzen bei den Kindern.

Ganz von selbst entwickeln die Kinder beim Spielen wahre Teamqualitäten: Sie sprechen sich ab, wer welche Aufgabe hat und wechseln sich ab, wenn etwas zu anstrengend wird. Pumpen funktioniert sogar prima, wenn man zu zweit den Schwengel herunterdrückt und es entwickeln sich Spezialist_innen für das Bauen von Burgen, Dämmen, Gräben, Stauseen und Flussläufen mit Gefälle – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Erkenntnisse aus der Wissenschaft zeigen: Kinder müssen matschen können, um sich selbst besser wahrzunehmen und zu organisieren. Die Grob- und Feinmotorik werden stark angeregt: Löcher buddeln, den Pumpenschwengel bedienen, modellieren, drücken und zerteilen, rollen. Ebenso werden sensorische Fähigkeiten gefördert wie das Riechen und Ertasten. Durch das Greifen und modellieren bilden sich Denkmuster, die später nötig sind, um auch abstrakte Ideen zu verstehen. Beim Formen und Bauen werden Fantasie und Kreativität angeregt, die Wahrnehmung geschult. Es gibt kein richtig oder falsch. Die räumliche Vorstellungkraft wird beim Modellieren ganz nebenbei geschult. Und auch die sprachliche Kompetenzentwicklung wird unterstützt, indem die Kinder sich im Spiel miteinander absprechen.

Beim Matschen sind alle Sinne im Einsatz. Diese Erfahrungen können Kinder heute in ihrer Umwelt aber leider immer weniger machen. Sie sind aber grundlegend für die gesamte Entwicklung eines Kindes.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird die Projektsumme in die Beschaffung und Installation einer neuen Edelstahlpumpe investiert. Überschüssige Mittel fließen in die weitere Gestaltung des Schulhofs ein.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein der Grundschule Heide e.V. mit seinen rund 140 Mitgliedern sowie das Lehrerkollegium der Verlässlichen Grundschule Heide.